Baumer Blog

Moderne Briefkorrespondenz und Printinfrastruktur für Organisationen mit Home Office

Jüngste Forschungen für Westeuropa des Marktforschers Canalys haben ergeben, dass der Anteil der Arbeitnehmenden, die regelmässig von zu Hause arbeiten, von 12% vor der Covid-19-Pandemie auf 28% in der Zeit danach ansteigen wird.

Weiterlesen

Technische Betriebe Glarus Nord – Ein Unternehmen mit Weitblick

Die selbstständige, öffentlich-rechtliche Anstalt «Technische Betriebe Glarus Nord» versorgt acht Gemeinden mit über 18'000 Einwohnern mit Strom, Gas und Telekommunikationsdienstleistungen. Dabei haben sie den Anspruch auf eine zuverlässige und ökologische Versorgung nach wirtschaftlichen Massstäben. Diese Kriterien waren auch Treiber beim Entscheid für das Dokumenten-Outsourcing mit der Baumer AG.

Weiterlesen

Neue Kuvertiermaschinen bei Baumer in Betrieb genommen

 

 

Weiterlesen

Baumer AG ist EcoVadis-zertifiziert

Im Dezember 2019 erhielten wir die Silber-Zertifizierung von EcoVadis und unterstreichen mit diesem internationalen Qualitätssiegel unsere Verpflichtung und unser Engagement für vertrauensvolle und ethisch wertvolle Lieferketten.

Weiterlesen

Modernes Druck-Outsourcing in Kooperation mit der Printcom AG

Die Printcom AG managt den Dokumenten-Output zahlreicher Schweizer Verwaltungsorganisationen auf Gemeinde- und Kantonsebene. Seit einigen Jahren besteht eine Kooperation mit der Baumer AG, welche den Print-Output und auch den digitalen Output der Printcom-AG-Kunden komplett abwickelt. Wir haben Herrn Seifert von der Printcom AG im Interview nach den Herausforderungen im Dokumenten-Management gefragt und sind auf interessante Erkenntnisse gestossen.

Weiterlesen

Nachhaltiges Dokumenten-Outsourcing für die Energie Seeland AG

Seit Anfang des Jahres nutzt auch die Energie Seeland AG die Dienstleistungen der Baumer AG. Als Aktiengesellschaft im Eigentum der Gemeinden im Umkreis von Lyss bietet die Energie Seeland AG (ESAG) ein umfangreiches Angebot für Strom, Trinkwasser, Fernsehsignale, Internet und Telefonie sowie für Wärme. Die internen Anforderungen an die Verarbeitung von Dokumenten, Rechnungen und Mahnungen werden dabei immer komplexer. Deshalb hat sich die ESAG dazu entschlossen, neu der Baumer AG (BAG) den kompletten Dokumenten-Output zu übergeben. Welche Beweggründe entscheidend waren erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Versand der Wahl- und Abstimmungsunterlagen mit E-Voting (Hydalam)

Was als Projekt begann, wurde Programm und zieht nun schweizweit Kreise. Wir reden von E-Voting und von der Pionierarbeit der Firma Baumer, die sie seit über 13 Jahren dafür leistet.
Anfang 2004 begann die Entwicklung des E-Voting-Dokumentes. Am 30.10.2005 wurde in einer Zürcher Gemeinde das erste E-Voting erfolgreich durchgeführt.
Den Anfang machte die Entwicklung von fälschungs- und manipulationssicheren Dokumenten jedoch schon vor 20 Jahren.
Heute landet das Sicherheitsprodukt «Hydalam», welches exklusiv von Baumer in der Schweiz angeboten wird, in Form von PIN-Codes und Passwörtern von Banken oder der Post in fast jedem Briefkasten. 

Weiterlesen

Papier – alt bewährt und neu geschätzt

Das digitale Zeitalter verschafft uns überall und jederzeit Zugang zu jeglichen Informationen. Das kann Papier nicht. Papier jedoch hat andere Qualitäten. Warum sonst drucken wir dauernd wichtige Informationen aus? Papier macht Inhalte unveränderbar und lässt sich anfassen, einordnen, sammeln. Papier ist sinnlich und damit ein idealer emotionaler Botschafter. Und dem Leser ermöglicht es, der Hektik der unerschöpflichen Cyberwelt zu entfliehen und sich voll und ganz auf den Inhalt zu konzentrieren.

Weiterlesen

Baumer AG empfängt Delegation aus Japan

Ende Februar 2019 erhielt die Baumer AG Besuch einer Delegation von führenden Print- und Medienhäusern aus Japan. Das Interesse der Gäste aus Fernost war gross, insbesondere der sichere Umgang mit personenbezogenen Daten und die kulturbezogenen Unterschiede waren für die Gäste aus Japan von Interesse.

Weiterlesen

Ergebnisse der Kundenzufriedenheitsumfrage

Sie haben sich sicherlich auch schon gefragt, was mit all den Kundenbefragungen geschieht, mit denen wir tagtäglich konfrontiert werden. Erst kürzlich habe ich wieder eine Kundenzufriedenheitsumfrage meiner Garage erhalten. Zuerst digital per E-Mail und später auch noch als Brief. Scheinbar ein etablierter Folgeprozess, wenn man auf die E-Mail nicht antwortet. Aber irgendwann nimmt man sich doch ein paar Minuten Zeit dafür und gibt Antworten. Und was kommt dann? Nun – meiner Erfahrung nach nichts.

Weiterlesen