Baumer Blog

BoxMail-Erfolgsgeschichte bei Médecins Sans Frontières (MSF)

Mit einem Erste-Hilfe-Set als Symbol für die Arbeit der Organisation erzielt Médecins sans Frontières hohe Aufmerksamkeit und eine überdurchschnittliche Rücklaufquote.

Mit einem BoxMail hat Médecins Sans Frontières potenzielle Adressen angeschrieben und mit Erfolg von der geleisteten Arbeit der Organisation überzeugt. Das BoxMail punktete mit hoher Aufmerksamkeit beim Adressaten. Die gelungene Auswahl des Give-aways erzielte überdurchschnittliche  Rücklaufquoten.

Médecins Sans Frontières (MSF)

Vor 46 Jahren wurde MSF von französischen Ärzten und Journalisten gegründet. Mittlerweile ist daraus eine der wichtigsten internationalen humanitären Organisationen entstanden, die in über 60 Ländern aktiv ist. Die Schweizer Sektion zählt 36 Jahre nach ihrer Gründung mehr als 100 Vollzeitstellen am Hauptsitz in Genf und entsendet jedes Jahr hunderte Mitarbeiter in die Einsatzgebiete. Hauptziel ist die Rettung von Leben und die Linderung von Leiden mit Respekt vor der Würde jedes Einzelnen. MSF versorgt Menschen in Krisensituationen mit medizinischer Pflege, damit sie ihr Leben wieder selbst bestimmen können.

Zweck der Aktion

Damit diese wertvolle, gemeinnützige Arbeit finanziert werden kann, müssen fortlaufend Spendengelder generiert werden. Dafür werden bestehende Spender, aber auch immer wieder neue, potenzielle Adressen mit Spendenaufrufen, sogenannten Spendenmailings, angeschrieben.

Aufmerksamkeit erzielen

Mit dem BoxMail wollte man im Briefkasten vorerst einmal Aufmerksamkeit generieren und das Interesse wecken, die Box zu öffnen. Der beiliegende Brief zeigte die Arbeit im Feld, nahm Bezug auf konkrete Fälle und gab einen allgemeinen Überblick über die verschiedenen Einsatzgebiete. Fehlen durfte aber auf keinen Fall der Aufruf zur Hilfeleistung mittels Geldüberweisung mit den beiliegenden Einzahlungsscheinen. Als Symbol für die mit der Zahlung ermöglichte Arbeit und natürlich auch als Dankeschön, wurde ein kleines Erste-Hilfe-Set integriert.

Ziel erreicht

Der Response und damit die Zahlungen auf diese Aktion waren überdurchschnittlich und der eigentliche Zweck, neue Spender zu finden, damit klar erreicht. Das allseits brauchbare Geschenk wird aber auch lange über diese Aktion weiter wirken und die Arbeit von MSF auch bei Nicht-Reagierern symbolisieren.

Auftraggeber:

Médecins Sans Frontières,

Rue du Lausanne 78, CH-1211 Genève 21

Auftragnehmer:

Baumer AG, Alte Landstrasse 45,

CH-8546 Islikon, www.baumer.ch

Viele Erfolgsgeschichten wünscht Ihnen Ihre Baumer AG.